Messe Innopap

info@innopap.ch

Papedis AG
info@papedis.ch

Tel. 062 787 21 21

Oridis AG
info@oridis.ch

Tel. 062 788 53 53

Ecomedia AG
info@ecomedia.ch

Tel. 044 908 15 15


 

 

 

 
 
 

Das war die INNopap 2018



Mehr Neuheiten, mehr Marken und nicht zuletzt mehr Besucher. Die INNOPAP 2018 vom 4. bis 6. Februar 2018 war ein voller Erfolg. Während drei Tagen verwandelte sich das Reisezentrum Windisch in eine vielfältige und spannende Erlebnis- und EInkaufswelt. Besondere Highlights boten die Neuheiten direkt beim Eingang, das exklusive Konzert des Schweizer Musikers Dodo an der Messeparty sowie die beiden Nachmittage von Lernenden für Lernende.


Vom 4. bis 6. Februar 2018 wurde aus der Bushalle des Reisezentrum Windisch eine vielfältige, bunte und spannende Erlebnis- und Einkaufswelt – die INNOPAP 2018. An ihren schön gestalteten Ständen zeigten die Aussteller eine grosse Auswahl aus Papeterie-, Büro-, IT- und Peripherieartikeln von rund 70 Marken. Dank der offenen Gestaltung entstand ein Besuchserlebnis wie in einer riesigen Papeterie.


Zahlreiche Besucher holten sich neue Inspirationen, probierten Neuheiten direkt vor Ort aus und liessen sich beraten. Auch die Sonne zeigte sich immer wieder und sorgte mit ihren warmen Lichteffekten für noch bessere Stimmung.

Bei der dritten Ausgabe der INNOPAP gab es wieder einige Verbesserungen. So zum Beispiel beim Standort des Messe-Bistros. «Neu haben wir dieses Jahr das Bistro zentral innerhalb der Messe platziert. Damit schafften wir eine offene direkte Begegnungszone zum kurz Verweilen sowie für den spontanen und ungezwungenen Austausch», erklärt Messeleiterin Sandra Hurter.


Neuheiten und Trends zum Ausprobieren
Direkt nach dem Eintritt in die Messe erwartete die Besucherinnen und Besucher mit der Neuheiten-Welt bereits ein erstes Highlight. Hier zeigten einerseits die Aussteller ihre Top-Neuheiten für 2018, es bot sich aber auch die Gelegenheit aktuelle Trends gleich selber auszuprobieren. Von 3D-Zeichnen in der Virtual Reality über Sandburgenbauen mit kinetischem Sand bis zum Balanceakt auf dem E-Skateboard war für alle etwas spannendes dabei.

Wer Fragen und Inputs rund um die Logistik der Organisatoren Papedis AG, Ecomedia AG oder Oridis AG hatte, kam ebenfalls auf seine Kosten. Ueli Hänni, Leiter Logistik stand im Logistik-Corner sowohl Kunden als auch Lieferanten für sämtliche Fragen und Anregungen zur Verfügung.


Lehrreiche Nachmittage an der INNOPAP 2018
Die Zukunft gehört den heutigen Lernenden. Deshalb erhielten Lernende am 5. und 6. Februar die einmalige Gelegenheit, sich an der INNOPAP 2018 weiterzubilden. Neun Aussteller sowie der Verband Schweizer Papeterien gaben ihr Wissen an rund 30 Lernende weiter. «Mit diesen beiden Nachmittagen wollten wir Lernenden die Chance bieten, Produktinformationen aus erster Hand von unseren Herstellern zu erhalten. Die Idee kam bei Ausstellern, Ausbildnern und Besuchern sehr gut an», berichtet Sandra Hurter.
Das Programm für die Lernenden war als Kombination aus Lernen und Kreativität konzipiert. Ob Kreativworkshop, Verkaufsschulung oder Präsentationen rund um Themen wie mobiles Büro oder Ergonomie, das lehrreiche Programm bot für alle Interessen und Lernziele etwas. Eingeladen waren alle Lernenden der Kunden, Aussteller und der Organisatoren. Egal ob Detailhandel, KV oder Logistik – alle waren herzlich willkommen. So entstand ein spannender Austausch über verschiedene Bereiche hinweg.
Nach dem Motto «Von Lernenden für Lernende» wurden die Rundgänge durch die Messe von Lernenden der Papedis AG und der Ecomedia AG durchgeführt. Jin Hophan, KV-Lernende bei der Ecomedia AG im dritten Lehrjahr, erhielt sehr positives Feedback: «Der Messebesuch war für alle eine willkommene und spannende Abwechslung zum Arbeitsalltag. Einige Teilnehmerinnen meiner Gruppe fanden die Schulungen und Informationen der Lieferanten zudem eine effektive und praxisnahe Vorbereitung für Ihre bevorstehenden Abschlussprüfungen.»


Mit Dodo und Party den zweiten Messetag ausklingen lassen
Am Montagabend erwartete die Besucher und Aussteller der INNOPAP 2018 ein besonderes Highlight im Bistro: Der Auftritt des Schweizer Singer, Songwriter und Produzenten Dodo. Mit seinen Hits wie «Hippie-Bus» und «Brütigam» heizte er die Stimmung ein und regte zu einigen Tanzeinlagen an. Danach sorgte DJ ZsuZsu mit Ihrem Musikmix bis 21 Uhr für eine rundum gelungene Messeparty. Bis zum Schluss blieb auch die Messe geöffnet für Nightshopping, was von einigen Kunden gerne genutzt wurde.

Positive Stimmung, mehr Besucher
Sandra Hurter zieht insgesamt ein sehr positives Fazit: «Die Stimmung vor Ort war an allen drei Tagen sehr gut. Erste Feedbacks unserer Kunden sowie Aussteller bestätigen dies. Da wir einige Inputs von Kunden und Lieferanten zur letztjährigen Messe umgesetzt haben, wurde der Anlass dieses Jahr weiter optimiert. Zudem konnten wir die Besucherzahlen gegenüber Vorjahr steigern. Das freut uns natürlich sehr. Höhere Besucherzahlen, mehr Umsatz, zufriedene Aussteller und Besucher – unsere gesetzten Ziele wurden definitiv erreicht.»